brust-ct-untersuchung

Was ist Brust-CT?

Brust-CT ist eine hochmoderne Methode zur Untersuchung der weiblichen Brust. Der Hauptnutzen ist die diagnostische Abklärung von verdächtigen Befunden, aber z.B. auch zur Beurteilung von Brustimplantaten kann die Methode herangezogen werden.

Bei dem berührungslosen Verfahren wird die Brust im Gegensatz zur Mammografie nicht “gequetscht”. Die Untersuchung verursacht daher keine Schmerzen an der Brust.

Brust-CT erstellt hochwertige 3D-Bilder. Schicht für Schicht und als Volumen kann so die gesamte Brust genau betrachtet werden.

Vorteile Brust-CT

Feder Icon

schmerzfreie
Untersuchung ohne
Kompression
(„Quetschung“)

der Brust

Zeit Icon

kurze Scanzeiten
von 7-12 Sekunden
pro Brust

Icon 3D

qualitativ hochwertige
3D-Bilder der Brust

Icon Mammografie

niedrige Strahlung
im Bereich der
Mammografie

Icon Herz

auch geeignet für Patientinnen mit
empfindlichen Brüsten (Mastodynie),
Implantaten, Herzschrittmacher,
Klaustrophobie oder Gadolinium-Intoleranz

Bis zu 92% der Frauen finden
Mammografie schmerzhaft.

Ashgari, A. & Nicholas, M.: Pain during mammography: the role of coping strategies. In: Pain. 03/2004, 108-170.

squeeze lemons,
not breasts!

zitone-blaetter
Brust-CT Untersuchung

Ergebnis
Brust-CT Scan

Im Ergebnis der Untersuchung steht dem Arzt/Ärztin eine detailreiche 3D Aufnahme der Brust zur Verfügung. Dadurch kann die Brust als Ganzes in 3D aber vor allem auch Schicht für Schicht betrachtet werden. Das hilft dem Arzt dabei schnell kleinste Veränderungen zu erkennen, die unter Umständen sonst verborgen bleiben.

icon-feder-weiss

Untersuchungsmethoden
im Vergleich

Tabelle_untersuchungsformen_NEU

Dr. Karsten Ridder

Facharzt für Radiologie am MVZ Prof. Dr. Uhlenbrock und Partner
Karsten Ridder

95% der Frauen, die wir mit der Brust-CT untersucht haben, sind absolut zufrieden. Vor allem wegen der Schnelligkeit und der fehlenden Kompression

Barclay, A., 2020. Breast CT – a ground-breaking innovation. DI Europe, [online] 36(4), pp.18-21. Available at: https://www.dieurope.com/site/wp-content/uploads/2020/12/DIEurope-November-2020.pdf> [Accessed 23 August 2022]

Häufige Fragen

  • Vorliegen von Mammografie-Kontraindikationen wie Mastodynie, vorgehende Operation, Implantate, Angst, etc.
  • Vorliegen von MRT-Kontraindikationen wie Platzangst, metallische Implantate (z.B. Herzschrittmacher), lange Untersuchungsdauer, etc.
  • Abklärung unklarer Befunde in anderen Modalitäten (z.B. Ultraschall)
  • Abklärung von Tastbefunden
  • Für alle Dichtegrade der Brüste geeignet

In Deutschland ist eine Untersuchung mit dem Brust-CT keine Leistung der gesetzlichen Kassen. Informieren Sie sich bei Ihrer Krankenkasse über die Möglichkeiten.

Die Strahlenbelastung der Brust-CT Untersuchung ist vergleichbar mit der einer diagnostischen Mammografie.